×

Login ...

Blog

31. Okt

2017

Man vs. Machine.

CaseCruncher Alpha, eine künstliche Intelligenz (KI), hat Prozessergebnisse (Bejahung oder Ablehnung eines Anspruchs) besser vorhergesagt als über 100 Anwälte.

Die Lawyer Challenge.

Vom 20.-27. Oktober 2017 fand die Lawyer Challenge statt. Während dieser Zeit wurden der künstlichen Intelligenz CaseCruncher Alpha und den 112 teilnehmenden Anwältinnen und Anwälten sog. «PPI mis-selling claims» (Ansprüche aus Verkäufen von Restschuldversicherungen zu unfairen Bedingungen) zur Beurteilung vorgelegt.

Dieser Schwerpunkt entsprach dem Hintergrund der Mehrheit der Teilnehmenden. Zudem handelt es dabei um ein relativ zugängliches Rechtsgebiet, in dem sich auch eine unerfahrene Anwältin oder ein unerfahrener Anwalt schnell zurecht finden kann.

Bei den von den Teilnehmenden zu beurteilenden Sachverhalten handelte es sich um echte Fälle, die vom britischen «Financial Ombudsman Service (FOS)» entschieden und veröffentlicht worden waren. Den Teilnehmenden, unter anderem CaseCruncher Alpha, wurde jeweils nur der Sachverhalt präsentiert. Parteinamen, Dossiernummern und Daten wurden entfernt.

Die Anwälte wurden während ihrer Fallbearbeitung nicht überwacht und durften alle Hilfsmittel beiziehen, die sie wollten.

Die KI und die Anwälte konnten sich hinsichtlich der Ansprüche jeweils auf die Antworten «ja» oder «nein» festlegen.

Das Ergebnis.

Der CaseCruncher lag mit seinen Prozessprognosen zu 86.6% richtig, während die Anwälte «nur» eine Erfolgsquote von 62.3% vorweisen konnten. Der künstlichen Intelligenz gelang es somit, Prozesschancen besser vorherzusagen als Menschen.

Als Hauptgrund für das bessere Abschneiden der künstliche Intelligenz gibt CaseCrunch die bessere Erfassung von «non-legal factors» an. Eine vertiefte Auseinandersetzung soll bald in einem Artikel folgen.

Das Fazit.

Künstliche Intelligenzen sind nicht die besseren Anwälte als Menschen.

Dennoch – sofern eine Frage präzise genug forumliert ist (vorliegend: Wurde der Anspruch bezüglich «PPI mis-selling» vom FOS bejaht oder abgelehnt?) – können Maschinen mit Menschen konkurrieren, ja sie teilweise sogar übertreffen.

Kontakt Formular

Kontaktieren Sie uns

Telefon:

+41 31 380 57 77

Adresse:

Weblaw AG
Laupenstrasse 1, 3008 Bern