×

Login ...

Blog

30. Jan

2018

Blaise Dévaud, Entre la protection de la correspondance et la protection de l’information.

Weblaw

Blaise Dévaud, Dr. iur. und MA Wirtschaftsinformatik, legt seine Dissertation «Entre la protection de la correspondance et la protection de l’information
Etude comparative de la protection pénale du secret de la correspondance en droits suisse, polonais et allemand» vor.

Inhaltsangabe.

Die Dissertation analysiert den Begriff des Korrespondenzgeheimnisses im Kontext der modernen Kommunikationsmittel. Es befasst sich damit, wie das Strafrecht das Korrespondenzgeheimnis angesichts der schnellen technischen Entwicklung schützt. Es werden zwei Rechtsordnungen direkt verglichen: Das schweizerische Recht und das polnische Recht. Das deutsche Recht dient als gemeinsamer Referenzpunkt für diese beiden Rechtsordnungen. Das Buch beginnt mit einer Auseinandersetzung der Begriffe "Korrespondenz" und "Korrespondenzgeheimnis " in den Menschenrechten, im Verfassungsrecht, im Verwaltungsrecht und im Strafrecht. Danach werden die weitverbreitetsten Sanktionen gegen das Korrespondenzgeheimnis im schweizerischen Strafrecht (Art. 143, 143bis, 179 und 179bis StGB) und im polnischen Strafrecht (Art. 267 polnisches Strafgesetzbuch) verglichen, mit dem deutschen Strafrecht (§§ 201, 202, 202a und 202b dSTGB) im Hintergrund. Die Analyse führt zu Verbesserungsvorschlägen hinsichtlich des schweizerischen Rechts.

Kontakt Formular

Kontaktieren Sie uns

Telefon:

+41 31 380 57 77

Adresse:

Weblaw AG
Laupenstrasse 1, 3008 Bern